Archiv

Sinja aus Kiebitzreihe - Lebensretter gesucht am Samstag, den 04.11.2017

Info: Briefkasten hat einen neuen Standort

Der Briefkasten der Deutschen Post,

der vormals im Glasenberg vor der Bäckerei Millahn bzw. Dorflädchen stand, ist versetzt worden.

Der Briefkasten steht nun im Lauenberg vor der Mehrzweckhalle.

Spieliothek startet wieder am 05.September 2017 - kommen und Spaß haben!

Am 5. September startet die Spieliothek wieder nach den Sommerferien.
Anbei eine kleine Bildauswahl der Basteleien vom vergangenen Halbjahr.

Also: Schaut rein und habt Spaß!

Hier noch ein wichtiger Hinweis:
Es können auch „Großspiele“  für private Veranstaltungen oder z.B. auch Geburtstagskisten mit verschiedenen Spielgeräten für draußen und drinnen ausgeliehen werden.
Das alles zu sehr günstigen Preisen.
Einen Katalog darüber gibt es im Internet unter www.spieliothek-mobil.de
oder vor Ort am Dienstag bei der Spieliothek-Mitarbeiterin.

   

   

     

 

Ortsentwicklungskonzept - Workshop am 07.09.17 war gut besucht - Viele Ideen

Am 07. September 2017 hatte die Gemeinde Kölln-Reisiek und die AC PLANERGRUPPE zum Bürgerworkshop eingeladen.
Das Thema: Ortsentwicklungskonzept für die Gemeinde Kölln-Reisiek.  Sehr erfreulich war, dass viele Bürgerinnen und Bürger Interesse zeigten.
Zusammengenommen waren annähernd fast 100 Personen da, was natürlich die Veranstalter sehr freute.

Nach der Begrüßung durch unsere Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg übernahmen Herr Stefan Escosura und Frau Susanne Stepany von der
Firma AC PLANERGRUPPE das Wort. Die erste halbe Stunde wurde über den Planungsstand und Vorgehensweisen bei der Planung berichtet, dann
über den Ablauf des Workshops und auch einige Spielregeln vermittelt.  Der gesamte Workshop war sehr gut vorbereitet.
Es lag ein klar strukturiertes Konzept vor. Nur so war es möglich, die angesetzten 2 Stunden auch wirklich einzuhalten.

   

 

Die folgenden Themeblöcke wurden zur Bearbeitung seitens der AC PLANERGRUPPE vorgeschlagen:
1. Soziales
2. Wohnen/Lebensqualität
3. Ortsmitte
4. Verkehr

Zu diesen Themenblöcken wurden jeweils 2 Fragen gestellt. Die erste Frage hatte das Ziel, herauszukommen, was den Bürgerinnen und Bürger
in der Gemeinde Kölln-Reisiek gefällt.  Die zweite Frage zielte darauf ab: Was fehlt?  Was wird im Ort gewünscht? In der dritten Spalte auf den
vorbereiteten Postern sollten dann Ideen zum Thema eingetragen werden.  Frau Susanne Stepany, unsere Moderatorin des Abends, teilte
die Zuhörerschaft in Gruppen ein und bat dann um Bearbeitung der Fragen in kleinen Gruppen von ca. 10 Personen. Zu jedem Thema waren jeweils
2 Poster vorbereitet worden.

 

Und dann wurde vor Ort kräftig diskutiert und Meinungen ausgetauscht. Ein Glockensignal von Frau Stepany gab das Signal, sich dem nächsten Thema
zuzuwenden, denn jede Gruppe sollte alle 4 Themenblöcke behandeln.

     

Im Anschluss wurden von Frau Stepany und Herrn Escosura von allen Postern alle Einträge vorgelesen. Bei Verständnis-Problemen
wurde der Eintrag nochmals kurz hinterfragt.  Alle Hinweise und Ideen sollen in die zukünftigen Planungen einfließen.

Am Ende der Veranstaltung bedankten sich Frau Stepany und Herr Escosura bei allen Bürgerinnen und Bürger für die Teilname und für die vielen Ideen.
Auch nach diesem Abend ist die AC PLANERGRUPPE offen für weitere Ideen, die gerne bei unserer Bürgermeisterin eingereicht werden können.
Im nachhinein stellten viele Bürgerinnen und Bürger fest:  Die Veranstaltung war gut, denn es wurden viele Meinungen und Ideen erfasst. 
Und: Dieser Abend hat Spaß gemacht.  Keiner der teilnehmenden Personen hatte das Gefühl, dass dies unnütze Zeit gewesen wäre.


Allen Bürgerinnen und Bürgern ein herzliches DANKE für Ihre Teilnahme.
 

40 Jahre Schützenverein in Kölln-Reisiek

40 Jahre Schützenverein in Kölln-Reisiek

Am 1. Juli trafen sich die Mitglieder des Kölln-Reisieker Schützenverein zu einer kleinen internen Feier, um das 40-jährige Bestehen ihres Vereins zu würdigen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Arne Nothnagel und einem kurzen Grußwort der Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg, in welcher sie die Jahrzehnte lange erfolgreiche Arbeit des Vereins als eine der tragenden Säulen in Ort in der Jugendarbeit, aber auch in der Traditionspflege sichtbar durch das jährliche Schützenfest mit den vielen auswärtigen Gästen hervorhob, ging Arne Nothnagel ausführlich auf das Vereinsleben ein. Die Vereinsführung setzt sich aus einer guten Mischung von jüngeren und etwas älteren Mitgliedern zusammen. Die Jungen bringen frischen Wind in den Verein, und die etwas älteren bringen ihre Erfahrung mit ein. Im sportlichen Bereich ist die gute Beteiligung des Vereins an Pokalschießen, Meisterschaften und vor allem an den Schützenumzügen hervorzuheben. Bei den Kreis- und Landesmeisterschaften erringt der KRSV beachtliche Erfolge. Einige Mitglieder schießen sogar für andere Vereine im Ligabetrieb des Norddeutschen Schützen- bundes. Im Vergleich zu vielen anderen Vereinen hat der KRSV ein aktives Vereinsleben; das spiegelt sich nicht nur bei den sportlichen Aktivitäten wieder, sondern auch bei den internen Vereinsfeiern und Versammlungen. Der Kölln-Reisieker Schützenverein pflegt Freundschaften zu vielen anderen Schützenvereinen und Gilden, nicht nur im Kreis Pinneberg, sondern auch im Kreis Steinburg. Besonders ist die Freundschaft zur Elmshorner Schützengilde hervorzuheben. Hier findet in diesem Jahr zum 16. Mal das jährliche Freundschaftsschießen statt, an welchen immer ca. 40 Mitglieder beider Vereine teilnehmen.          Die aktive Jugendarbeit bezieht sich nicht nur auf den Schießsport und die Versammlungen, sondern auf viele weitere Aktivitäten wie Ausfahrten in den Heidepark oder Hansapark, zum Bowlen oder in die FunArena. Hinzu kommen auch noch das jährliche Jugendkönigsessen eine eigene Jugendweihnachtsfeier.                                                   

Der Kölln-Reisieker Schützenverein hat derzeit 85 Mitglieder. Die Trainingsabende sind dienstags ab 18:00 Uhr für Jugendliche und ab 19:00 Uhr für Erwachsene sowie donnerstags ab 19:00 Uhr für Erwachsene. Die Jugendlichen dürfen aber auch am Donnerstag zum Training kommen, falls sie durch andere Termine verhindert sind. Wussten Sie schon, dass das Schießtraining, bei welchem die Jugendlichen lernen sich zu konzentrieren, sich positiv auf das Lernen im schulischen Bereich auswirkt. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, sich den Schießbetrieb an den Übungsabenden unverbindlich anzusehen. Sie finden den Schützenverein im Sockelgeschoss des Gemeindezentrums (neben der Feuerwehrgarage).  Den Vereinsvorsitzenden Arne Nothnagel erreichen Sie telefonisch unter der Rufnummer „787246“. Sie können sich aber auch im Internet über den Schützenverein informieren unter www.krsv.de.