Archiv

Info: Briefkasten hat einen neuen Standort

Der Briefkasten der Deutschen Post,

der vormals im Glasenberg vor der Bäckerei Millahn bzw. Dorflädchen stand, ist versetzt worden.

Der Briefkasten steht nun im Lauenberg vor der Mehrzweckhalle.

Das war der Frauenflohmarkt am 06. Oktober 2017

 

 

Zum zweiten Mal haben sich ein paar engagierte Frauen  aus Kölln-Reisiek (Heike Buchholt, Claudia Heinitz, Karen Reumann, Chris Stein, Carolin Riediger. Tina Giersch, Kerstin Frings-Kippenberg) zusammengefunden, um den Herbst-Frauenkleidermarkt zu organisieren.

Es wurden Plakate gedruckt, im Dorf verteilt, Artikel in den Zeitungen geschaltet, aufgebaut, abgebaut und die Anmeldungen entgegengenommen.

Trotz mehrerer ähnlicher Veranstaltungen in der Umgebung war der Flohmarkt wieder gut besucht. Besonders ist an unserer Veranstaltung die entspannte und gemütliche Atmosphäre im Gemeindezentrum mit chilliger Musik im Hintergrund. Das Catering mit Fingerfood und leckeren Getränken von Tina Giersch macht diesen Abend zu einem Highlight. Das bestätigten uns viele Ausstellerinnen und fragten schon nach dem nächsten Termin.

Der Erlös aus den Standgebühren geht ohne Abzug an einen guten Zweck.

Beim Markt im Mai ging der Reinerlös an die Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek. Bei diesem Mal gehen 140€ an die Jugendabteilung des Kölln-Reisieker Schützenvereins.

Kerstin Frings-Kippenberg

 

 

Erntedank-Nachmittag am 1. Oktober 2017 - Was für ein herrlicher Tag!

Was war das für ein herrlicher Tag!  Die Erntedank Veranstaltung fand bei herrlichem Wetter statt.
Besser konnte das Wetter einfach nicht sein. Alle Gäste, die die Veranstaltung besuchten, waren allerbester Laune.
Auf dem gesamten Gelände vor, in und hinter dem Zukunftskindergarten waren fast nur fröhliche Menschen zu sehen. 
Hier ein paar Eindrücke in Form vieler Fotos von diesem schönen Tag:

Auf den Erntewagen passte "Robert" auf, dass nichts abhanden kam. Herr Früchtnicht vom Apfelhof Früchtnicht bot leckere Äpfel, Birnen und vieles Andere,
was man mit diesem Obst so machen kann, an.  Bei Frau Wehling gab es "Eingemachtes".

   

Der Köllner Hof bot neben dem saisonalen Gemüse auch Zwiebelkuchen mit Federweissen an. Auch gabe es leckeren Käse im Angebot.
In diesem Jahr stand gleich neben dem Apfelhof der Pavillion eines jungen "Apfelquetschers". Vor Ort wurde leckerer Apfelsaft produziert.
Gegen 16:00 Uhr waren schon 45 Kg Äpfel verarbeitet.  Frau und Herr Rohwer von der Bäckerei und Konditorei Rhower hatten leckeren Butterkuchen,Brezeln
und Brot, das im mitgebrachten Ofen frisch gebacken wurde, im Angebot.

   

Auf den nächsten Bildern sind die fleißigen Helfer des Kaninchenzuchtvereins zu sehen, sowie der Stand der Molkeirei Horst. An der Kuh konnte das Melken
geübt werden. So manches Kind versuchte sich daran. Hr. Sommer führte vor, wie er Bernsteinschleifen mit seiner kleinen Maschine durchführt.

   

Frau Sommer bot an ihrem Stand Gemälde, bemalte Eier und bemalte Kürbisse an. Alle Werke sind echte Handarbeit. Frau Pingel passte auf den
Ergli Stand auf. Unsere lettischen Gäste hatten Handarbeiten mitgebracht und hofften natürlich auf guten Absatz.

 

 

Hier nochmals der Stand von Frau Wehling. Das rechte Bild zeigt den Stand der Jugendfeuerwehr, bei dem es Waffeln gab. Auf dem gleichen
Bild ist auch Herr Körner von der Schlemmerstube zu sehen. Bei ihm gab es vorzüglich gegrillte Würste.

 

Die Berufliche Schule Elmshorn war wieder mit einer starken Truppe vertreten. An ihren Stand gab es spezielle "Hot Dogs"
Spicy Grilled Dog - Greek Grilled Dog - Banana Cream Dog.  Bei Tina Giersch und ihrer Kollegin gab es ganz excellentes Fleisch und andere Leckerbissen.

 

Der Kreisbauerverband hatte einen Informations-Stand aufgebaut, der besonders schön gestaltet war. Es waren Modelle im Stile des
Miniatur Wunderlands aufgebaut worden, die zeigten, wie ein moderner Bauernhof aufgebaut ist.

 

Traditionell fand der Erntedank-Gottesdienst bei allerschönstem Wetter unter freiem Himmel statt.
Pastor Axel Scholz führte durch den Gottesdienst. Er wurde von Pastorin Franzika May unterstützt.
Der Gospelchor der Friedenskirchengemeinde »Open up wide« sorgte mit einigen Liedern für die musikalische Untermalung.

   

Um 13:00 Uhr und nochmals um 15:00 Uhr erfreuten uns die Tänzergruppe "Rudis" aus Ergli.
Teils sehr schnelle Musikstücke, die den Tänzern bei der Wärme alles abverlangten.

 

Der Bürgermeister der Gemeinde Ergli Herr Guntars Velcis bedankte sich bei Frau Karin Röder für die letzten Jahre, in der die freundschaftlichen Beziehungen
zwischen den Gemeinden ausgebaut werden konnte. Er überreichte unserer Bürgermeisterin Kerstin Krings-Kippenberg Gastgeschenke.
Frau Frings-Kippenberg bedankte sich herzlich und möchte die bestehende tiefe Freundschaft weiter pflegen.

     

Im Anschluss an die Reden wurden noch weitere Tänze, zur Freude der vielen Zuschauer und Zuhörer, aufgeführt.

 

Die Jagdhornbläser Tornesch waren zu Gast. Hegewaldfanfare, Signal für das Wildschwein, Signal für das Reh oder die Echofarfare waren einige
Stücke, die die Jagdhornbläser vortrugen.

Die Cheerleader Gruppe Shamrocks vom FTSV Fortuna führte bei fetziger Musik einige ihrer kleinen Kunststücke vor.

 

Um 15:00 Uhr der zweite Auftritt der Tänzergruppe Rudis aus Ergli. Zur gleichen Zeit wurde im Zukunftskindergarten im Cafe reichlich Kaffee ausgeschenkt
und jede Menge des gespendeten Kuchens verkauft.

Um 15:45 Uhr war es dann soweit. Der Moderator des Nachmittags rief alle Kinder auf, mit ihren geschmückten Fahrzeugen zum Treffpunkt zu kommen.
Die "Treckerparade" startete. Eltern und Großeltern schauten sich das kleine Spektakel an und waren stolz auf ihre Kleinen.

Hier warten alle Kinder mit ihren geschmückten Fahrzeugen auf den Beginn der "Parade"

Und auch Frau Bandelmann, unsere Märchenerzählerin, hatte oft einen gut gefüllten Pavilion:

Der Schul- und Kulturausschuss Kölln-Reisiek
bedankt sich bei allen Ausstellern und fleißigen Helfern, die diese Veranstaltung erst möglich machen.

Elke Kruse
Vorsitzende des Schul- und Kulturausschuss

 

 

 

 

 

Spieliothek startet wieder am 05.September 2017 - kommen und Spaß haben!

Am 5. September startet die Spieliothek wieder nach den Sommerferien.
Anbei eine kleine Bildauswahl der Basteleien vom vergangenen Halbjahr.

Also: Schaut rein und habt Spaß!

Hier noch ein wichtiger Hinweis:
Es können auch „Großspiele“  für private Veranstaltungen oder z.B. auch Geburtstagskisten mit verschiedenen Spielgeräten für draußen und drinnen ausgeliehen werden.
Das alles zu sehr günstigen Preisen.
Einen Katalog darüber gibt es im Internet unter www.spieliothek-mobil.de
oder vor Ort am Dienstag bei der Spieliothek-Mitarbeiterin.

   

   

     

 

Ortsentwicklungskonzept - Workshop am 07.09.17 war gut besucht - Viele Ideen

Am 07. September 2017 hatte die Gemeinde Kölln-Reisiek und die AC PLANERGRUPPE zum Bürgerworkshop eingeladen.
Das Thema: Ortsentwicklungskonzept für die Gemeinde Kölln-Reisiek.  Sehr erfreulich war, dass viele Bürgerinnen und Bürger Interesse zeigten.
Zusammengenommen waren annähernd fast 100 Personen da, was natürlich die Veranstalter sehr freute.

Nach der Begrüßung durch unsere Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg übernahmen Herr Stefan Escosura und Frau Susanne Stepany von der
Firma AC PLANERGRUPPE das Wort. Die erste halbe Stunde wurde über den Planungsstand und Vorgehensweisen bei der Planung berichtet, dann
über den Ablauf des Workshops und auch einige Spielregeln vermittelt.  Der gesamte Workshop war sehr gut vorbereitet.
Es lag ein klar strukturiertes Konzept vor. Nur so war es möglich, die angesetzten 2 Stunden auch wirklich einzuhalten.

   

 

Die folgenden Themeblöcke wurden zur Bearbeitung seitens der AC PLANERGRUPPE vorgeschlagen:
1. Soziales
2. Wohnen/Lebensqualität
3. Ortsmitte
4. Verkehr

Zu diesen Themenblöcken wurden jeweils 2 Fragen gestellt. Die erste Frage hatte das Ziel, herauszukommen, was den Bürgerinnen und Bürger
in der Gemeinde Kölln-Reisiek gefällt.  Die zweite Frage zielte darauf ab: Was fehlt?  Was wird im Ort gewünscht? In der dritten Spalte auf den
vorbereiteten Postern sollten dann Ideen zum Thema eingetragen werden.  Frau Susanne Stepany, unsere Moderatorin des Abends, teilte
die Zuhörerschaft in Gruppen ein und bat dann um Bearbeitung der Fragen in kleinen Gruppen von ca. 10 Personen. Zu jedem Thema waren jeweils
2 Poster vorbereitet worden.

 

Und dann wurde vor Ort kräftig diskutiert und Meinungen ausgetauscht. Ein Glockensignal von Frau Stepany gab das Signal, sich dem nächsten Thema
zuzuwenden, denn jede Gruppe sollte alle 4 Themenblöcke behandeln.

     

Im Anschluss wurden von Frau Stepany und Herrn Escosura von allen Postern alle Einträge vorgelesen. Bei Verständnis-Problemen
wurde der Eintrag nochmals kurz hinterfragt.  Alle Hinweise und Ideen sollen in die zukünftigen Planungen einfließen.

Am Ende der Veranstaltung bedankten sich Frau Stepany und Herr Escosura bei allen Bürgerinnen und Bürger für die Teilname und für die vielen Ideen.
Auch nach diesem Abend ist die AC PLANERGRUPPE offen für weitere Ideen, die gerne bei unserer Bürgermeisterin eingereicht werden können.
Im nachhinein stellten viele Bürgerinnen und Bürger fest:  Die Veranstaltung war gut, denn es wurden viele Meinungen und Ideen erfasst. 
Und: Dieser Abend hat Spaß gemacht.  Keiner der teilnehmenden Personen hatte das Gefühl, dass dies unnütze Zeit gewesen wäre.


Allen Bürgerinnen und Bürgern ein herzliches DANKE für Ihre Teilnahme.