Archiv

Das war unser Kölln-Reisieker Winterleuchten am 04. November 2018

 

Am 4.11.2018 fand in und an der Mehrzweckhalle die Veranstaltung Winterleuchten statt. Es ist eine Veranstaltung mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Rotgestrichene Holzbuden auf dem Vorplatz mit Kunsthandwerk und leckeren Köstlichkeiten laden die Besucher zum Schauen, Kaufen und Verweilen ein. Die Mehrzweckhalle war mit Lichterketten durchzogen, Glasgefäße mit Kerzen, weitere Stände mit Kunsthandwerk, eine Cafeteria sorgten für eine gemütliche Atmosphäre in der Halle.

     

Das Angebot beim Kunsthandwerk reichte von Schmuck, gewebten Sachen, Malerei, Deko-Artikeln, über Mützen, Schals , Holzartikel und vieles mehr. An den Ständen in und vor der Halle herrschte reges Treiben, es konnte gekauft, geschaut und geklönt werden. In der Halle wurden in der Cafeteria selbstgebackener Kuchen und Torten vom Freundeskreis Ergli verkauft. Leckere Waffeln von der Jugend Feuerwehr rundeten das Angebot ab.

Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher die musikalischen Darbietungen in der Halle genießen.  Die Kinder der Grundschule waren mit Flötenstücken dabei.
Besondere Gäste kamen aus Ergli in Lettland, eine Gruppe von Bläsern unterhielten die Gäste mit den fröhlichen musikalischen Stücken aus Lettland.
Auf dem Vorplatz luden die Skifreunde Kölln-Reisiek in ihrem Zelt zum „Apri Ski„  mit leckerem Punsch ein.



Unsere Bürgermeisterin Kerstin Frings.Kippenberg dankt unseren lettischen Freunden für ihre musikalischen Darbietungen.

 

Diese Web Seite wurde erstellt von Bernhard Taut. 
Text von Elke Kruse - Vorsitzende Familien- und Kulturausschuss.

Freiwillige Feuerwehr bewässert Bäume und Rabatten - Vielen Dank!

Am 07.08.2018 ab 8:00 Uhr in der Früh haben 4 freiwillige Helfer der Feuerwehr Kölln-Reisiek eine besondere Aufgabe übernommen.
Die lang anhaltende Trockenheit und die hohen Temperaturen erfordern das regelmäßige Wässern von Bäumen und Rabatten.
Hierbei haben die freiwilligen Helfer der Feuerwehr die Gemeindearbeiter in hervorragender Art und Weise unterstützt.

Ein herzliches DANKE dafür!

   

 

 

Diese Web-Seite wurde erstellt von Bernhard Taut am 08.08.2018.

Dorffest 2018 - Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer

       

Die Gemeinde KÖLLN-REISIEK dankt dem Organisations-Team für die Ausrichtung unseres diesjährigen wunderbaren Dorffestes.
Dem Familien - und Kulturausschuss unter der Leitung von Elke Kruse, den Mitgliedern des Ausschusses sowie den freiwilligen Helfern/innen der Vereine und Verbände
gilt ein besonderer Dank. Zu nennen sind hier die SG Kölln-Reisiek, die Freiwillige Feuerwehr, der Freundeskreis Ergli, der Schulverein, der Siedlerverein, der Schützenverein,
die Oldtimer-Freunde, die Jugendferuerwehr, der Bauernverband .....  und noch viele, viele mehr. DANKE und nochmals DANKE.

     

 

 

Webseite wurde erstellt am 06.07.2018 von Bernhard Taut.

e-Ladestation vor der Gemeindebücherei ist fertig.

Die e-Ladesäule vor der Gemeindebücherei ist fertig. Zwei Stellplätze stehen zur Verfügung.
Die Ladesäule wurde von den Stadtwerken Elmshorn installiert.
Für Kunden der Elmshorner Stadtwerke ist das Laden des e-Mobils kostenfrei.
Kunden müssen sich bei den Elmshorner Stadtwerken nur eine Identifikationskarte abholen,
damit die Ladesäule für den Ladevorgang frei geschaltet wird.

Bereits 2017 hatte Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg die Installation der e-Ladestation
bei den Elmshorner Stadtwerken beantragt.

Webseite wurde erstellt am 28.06.2018 von Bernhard Taut.

 

Gute Nachrichten: Es gibt Fördermittel für den Ausbau der Grundschule Kölln-Reisiek

Seit gestern  ist es offiziell: Kölln-Reisiek bekommt 750.000 € Fördermittel vom Land Schleswig-Holstein für den Ausbau der Grundschule zu einem Generationsübergreifenden Bildungszentrum. Insgesamt  14 Projekte der ländlichen Entwicklung in Schleswig-Holstein werden in diesem Jahr mit insgesamt rund 7,5 Millionen Euro aus ELER-Mitteln der Europäischen Union gefördert. Eines davon ist unser Projekt.

Wir freuen uns riesig und danken als erstes allen Beteiligten, die gemeinsam in sehr kurzer Zeit diesen Antrag auf den Weg gebracht haben. Es steckte viel Arbeit darin.
Architekt, Planer, Mitarbeiter des Amtes, Kreisverwaltung, Gemeindevertreter (parteiübergreifend), Vertreter der Schule und Eltern haben in hervorragender Weise kooperiert.
Nun gilt es mit Hochdruck die Pläne umzusetzen. Abriss eines Teils des Altgebäudes und Neubau bei laufendem Schulbetrieb werden von allen Beteiligten starke Nerven fordern.

Ende 2019 können wir uns dann hoffentlich über 500 m² zusätzliche Fläche mit Mensa, Klassenräumen und  Fachräumen freuen. Die neu entstehenden Räume sollen auch, außerhalb der Schulzeit,  von Vereinen genutzt werden können.  Gleichzeitig wird die Schule eine Offene Ganztagsschule und ein professioneller Träger für die Betreuung gesucht.
Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Ich hoffe, dass alle Akteure weiterhin so gut zusammenarbeiten wie bisher. Dann werden wir es schaffen unsere Schule zukunftsfähig zu machen.

 

06.06.2018

Kerstin Frings-Kippenberg                                                                                                                                                 
Bürgermeisterin

 

Und so soll das neue Gebäude später mal aussehen:

Webseite wurde erstellt am 06.06.2018 von Bernhard TAut.