Aktuelles

DANKE für die Teilnahme an der Frühjahrsputz SELBER MACH AKTION

STADTRADELN 2021 - Ein herzliches DANKE an ALLE, die mitgemacht haben

Liebe Teilnehmerinnen und liebe Teilnehmer am Stadtradeln 2021,
 
die Aktion ist beendet und die Ergebnisse stehen mittlerweile fest.
 
Ein paar Zahlen möchte ich den Interessierten liefern:
Im Kreis Pinneberg haben 19 Kommunen mitgemacht. Bundesweit hat der Kreis den 11. Platz belegt.
Kölln-Reisiek hat  26.521 km erradelt. Dadurch sind 4 t CO2 eingespart worden.
 
Es haben 13 Teams mit insgesamt 170 Fahrradfahrer:innen bei uns mitgemacht.
 
Das ist doch ein tolles Ergebnis.
 
Ich möchte allen, die mitgemacht haben, danken und
wünsche einen schönen, erholsamen und fahrradfreundlichen Sommer!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Kerstin Frings-Kippenberg
 
Bürgermeisterin
Gemeinde Kölln-Reisiek

Sprechstunde der Bürgermeisterin / des stellvertretenden Bürgermeisters in den Sommerferien

Liebe Kölln-Reisiekerinnen und Kölln-Reisieker,
 
die Sprechstunde der Bürgermeisterin bzw. des stellvertretenden Bürgermeisters findet in den Sommerferien nur telefonisch statt.

Jeweils am Donnerstag Abend  von 18.30 bis 20.00 Uhr.
 
Am 24.6., 1.7. und 8.7.2021 unter der  Telefonnummer 04121 908834.
 
Am 15.7., 22.7. und 29.7.2021 unter der Telefonnummer 04121 74865 durch meinen Vertreter, Peter Lindemann.
 
Einen angenehmen Sommer!
 
Beste Grüße
Kerstin Frings-Kippenberg

Kinder des Zukunftskindergartens appellieren an die Vernunft von Hundehaltern

Der 9. Juni 2021 war für die Kinder der Kronengruppe des Zukunftskindergartens ein aufregender Tag.
Ein Reporter der Zeitung "Holstener Wochenende" hatte sich zu einem Besuch an diesem Donnerstag
am Nachmittag angekündigt. 

Unsere Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg hatte von der kreativen Idee gehört, wie die Kinder
auf die vielen Hundehaufen auf ihrer Spielwiese aufmerksam machen möchten und hatte den Reporter
zu einem Ortstermin gebeten.

Das Ergebnis dieses Besuches kann in der Ausgabe der Zeitung "Holsteiner Wochenende" vom 12. Juni 2021
eingesehen werden.
Die Kinder waren sehr aufgeregt, aber verfolgten die Gespräche zwischen Reporter, Erzieherinnen,
den Bauhof-Mitarbeitern und unserer Bürgermeisterin mit großem Interesse und großen Augen.

Die 5 bis 6 jährigen Kinder fühlten sich und ihre Meinung ernst genommen und das war gut so.

Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto vom Reporter aufgenommen, bei dem sich die Kinder
und Erzieherinnen vor einem Hundehaufen die Nase zuhielten.
Es war akustisch ein lautes "Iiiiiiih bäh" zu vernehmen.

Mit diesen Fähnchen werden im Dorf die nicht entfernten Hundehaufen gekennzeichnet.
Wie im Artikel beschrieben:  Dies soll nicht zu Verärgerung bei den Hundehaltern führen.
Es soll verstanden werden als eine freundliche Erinnerung und dazu aufrufen, Rücksicht zu nehmen.

Auch kleine Kinder im Kindergartenalter haben Rechte - und sie haben auch das Recht,
bei Mißständen ihre Meinung zu äußern.

    

     

Stellvertretende Schiedsperson in Kölln-Reisiek gesucht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Kölln-Reisiek,

Die Gemeinde Kölln Reisiek sucht eine Stellvertreterin / einen Stellvertreter für die Schiedsperson hier in Kölln-Reisiek.

Wenn Sie Interesse haben sollten, dieses Ehrenamt wahrzunehmen, dann melden Sie sich beim Amt Elmshorn-Land unter der Tel.-Nummer 04121-24090.

Bevor Sie dieses Amt ausüben, werden Sie geschult.

 

Mit freundlichen Grüßen
 
Kerstin Frings-Kippenberg
 
Bürgermeisterin
Gemeinde Kölln-Reisiek
 
 
 

Aufgaben einer Schiedsperson:

Die Aufgabe einer Schiedsperson besteht darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen
und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss
eines entsprechenden zu protokollierenden Vergleiches zu beenden.
Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z.B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei der Beachtung der Hausordnung, bei Schmerzensgeld
und sonstigen Schadenersatzansprüchen, aber auch in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung.

 

Die Schiedsfrau oder der Schiedsmann sollte Schreibgewandtheit, eine ausgeprägte Bereitschaft zum Zuhören sowie Freude und Geschick an und in der Verhandlungsführung mitbringen.

 

Das Ehrenamt der Schiedsfrau oder des Schiedsmannes kann im Allgemeinen von Bürgerinnen und Bürgern übernommen werden, die mindestens 30 Jahre alt sind, die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter haben, nicht unter Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt stehen und in der Gemeinde wohnen.

 

Unterkategorien