Aktuelles

Knapp 4500 Liter Blut für die Region: Helferteam in Kölln-Reisiek feiert 20 Jahre Blutspende

Lütjensee, Kölln-Reisiek, 23. April 2018 – Am 9. Mai steht für das Verpflegungsteam der DRK-Blutspendetermine in Kölln-Reisiek ein ganz besonderes Jubiläum bevor: vor genau 20 Jahren bildete sich – angelehnt an den Sozialausschuss -  ein Team von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, das am 15. April 1998 erstmals gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst eine Spendeaktion im Gemeindezentrum organisierte. Sie war der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte, in deren Verlauf mittlerweile über 8.900 Blutspenden für die Versorgung von schwer kranken oder verletzten Patienten in der Region gesammelt werden konnten. Bei einem halben Liter Blut pro Vollblutspende bedeutet das eine Menge von rund 4500 Litern Blut. Zunächst zwei Mal jährlich versammelte Doris Timm, Leiterin des Blutspendeteams, zehn bis zwölf Mitstreiterinnen und Mitstreiter um sich, mit denen sie die Verpflegung und die Spenderbetreuung von durchschnittlich über 100 Blutspendern pro Termin verantwortete. Einige Jahre nach der Premierenaktion wurde die Anzahl der Spendeaktionen auf drei, später sogar auf vier bis fünf Termine pro Jahr erhöht.
Vor Beginn jedes Blutspende-Nachmittags um 15  Uhr steht für das Helferteam bereits ab 8 Uhr die Vorbereitung des Spenderimbiss‘. Das leckere Essen und die gemütliche Atmosphäre locken seit nunmehr 20 Jahren Blutspenderinnen und –spender aus Kölln-Reisiek und Umgebung ins Gemeindezentrum am Sandfohrt 1.  Mit vorbildlichem Engagement unterstützten Doris Timm und ihr Team mittlerweile 78 DRK-Blutspendetermine. Und je höher die Teilnehmerzahl bei den Spendeaktionen, desto höher fällt zudem die Geldspendesumme aus, mit der das Verpflegungsteam ebenso regelmäßig die Arbeit ortsansässiger Vereine und aktiver Gruppen fördert.

Zum Blutspendejubiläum am 9. Mai in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr wird in Kölln-Reisiek der in 20 Jahren insgesamt 9000. Blutspender erwartet. Stellvertretend für das Engagement aller Spenderinnen und Spender erwartet ihn, sowie den 8999. und den 9001. Spender eine kleine Überraschung als Dankeschön für den Einsatz. 


Jubiläumsaktion 20 Jahre DRK-Blutspende in Kölln-Reisiek 
DRK-Blutspendetermin

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15-19.30 Uhr

Gemeindezentrum
Sandfohrt 1, 25337 Kölln-Reisiek

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Wer darf Blut spenden?
Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu.
 
Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell auf dem Termin geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Zum Pressetermin im Rahmen der Jubiläumsaktion laden wir Pressevertreter am 9. Mai um 16.30 Uhr herzlich ein

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).

 

Und wieder wurden 6 Bäume im neuen Bürgerwald gepflanzt - 24.03.2018

Leider konnten am 24. März 2018 nicht alle Familien bei der Bürgerwald Pflanzaktion teilnehmen.
Deshalb war der Kreis derjenigen, die denn da waren, überschaubar. Von den Anwesenden wurden in Summe 6 Bäume gepflanzt.
Zwei Eichen, eine Linde, eine Blutbuche, ein Wildapfel und eine Marone sind zum neuen Bürgerwald dazu gekommen.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere Gemeindearbeiter,
die die Pflanzung der Bäume in hervorragender Art und Weise vorbereitet hatten.

24. März 2018
Bernhard Taut
Vorsitzender Umweltausschuss Kölln-Reisiek.

Sauberes Schleswig-Holstein - viele Kölln-Reisieker trotz des kalten Wetters dabei!

Am 17.03.2018 fand die Aktion - Sauberes Schleswig-Holstein - auch in Kölln-Reisiek statt.
Die Organisatoren, d.h. alle Mitglieder des Umweltausschusses hatten schon große Befürchtungen wegen des kalten Wetters.

Morgens um 8:00 Uhr zeigte das Thermometer noch -4°C an. Was für eine Kälte. Und dann noch Ostwind mit Böen.
Würden überhaupt genug Freiwillige bei diesen widrigen Bedingungen kommen?

JA - es kamen viele Freiwillige. Kölln-Reisieker sind eben hart im Nehmen!
Alle Gruppen für die 5 ausgewiesenen Sammelgebiete konnten mit ausreichend Leuten besetzt werden.

Der Umweltausschuss Kölln-Reisiek dankt allen Freiwilligen !!!
Euch allen ein herzliches DANKE für Euer Engagement. Durch Eure Teilnahme zeigt Ihr, dass Euch die Natur ein Anliegen ist.
Ihr habt mitgemacht, um unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden zu befreien.

Um 9:00 Uhr versammelten sich alle, die mitmachen wollten, vor dem Gemeindezentrum. Bevor es losging, begrüßte der Umweltausschuss Vorsitzende alle. Es wurden Gruppen eingeteilt. Den Gruppen wurden anschließend Sammelbezirke zugeordnet. Dann musste zunächst von allen Helferinnen und Helfern ein Bild gemacht werden. Dann ging es in die Landschaft und es wurde aus Knicks, Gräben und Gebüsch der Müll rausgesammelt.

So viel frische Luft macht hungrig. Nach Rückkehr ins Gemeindezentrum ließen sich alle die heiße Suppe, leckere Würstchen und Getränke schmecken. Und nächstes Jahr im März gibt es vielleicht ein Wiedersehen. Denn auch nächstes Jahr wird sich wieder einmal das Müllsammeln lohnen, denn leider gibt es viel zu viele Menschen, die mit unserer Natur einfach unverantwortlich umgehen.

   

 

Schule und Kita bereits am 16.03.18 aktiv - Sauberes Schleswig-Holstein - alle machen mit!

Die Grundschule Kölln-Reisiek und der Zukunftskindergarten Kölln-Reisiek haben bei der Aktion Sauberes Schleswig-Holstein mitgemacht.
Einen Tag früher als der landesweit angesetzte Termin - aber dafür waren alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Kindergartenkinder dabei.

Der  Vorsitzende des Umweltausschusses, Bernhard Taut, war dabei und konnte sich persönlich davon überzeugen, dass alle Kinder mit
Spaß bei der Arbeit waren. Arbeit in der Gemeinschaft und für eine gute Sache macht eben Spaß!

Herzlichen Dank an alle Lehrkräfte, an alle Eltern, an alle Erzieherinnen und Erzieher, die diese Aktion unterstützt haben.

Nun ein paar Bilder dieses Tages:

 

Und nun Bilder von unseren Kleinsten im Dorf:

 

   

Kölln-Reisiek - Neujahrsempfang am 14. Januar 2018

Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg hatte zum Neujahrsempfang eingeladen.
Die Uhrzeit war neu - aber scheinbar lag diese Uhrzeit für viele Bürgerinnen und Bürger günstiger.
Im Jahr 2018 startete der Neujahrsempfang um 15:00 Uhr.

Das Gemeindezentrum war sehr gut gefüllt. Es mussten zusätzliche Tische und Stühle aus dem Keller geholt werden,
damit alle Gäste einen Platz fanden. Für Bewirtung war gesorgt. Es gab Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke, Bier und Sekt.
Ein gemütlich Nachmittag war es, das kann man an dieser Stelle schon schreiben.

 

Kurz nach 15:00 Uhr begrüßte Bürgermeisterin Frings-Kippenberg alle Gäste und freute sich über alle
Bürgerinnen und Bürger, die in das Gemeindezentrum gekommen waren.

 

In ihrer Rede gab sie einen Überblick über alle Ereignisse des Jahres, über Ärgernisse, aber auch schöne Erfolge.
Angesprochen wurde die Müllproblematik am Reisieker Weg, bei dem in letzter Zeit auch oft Sondermüll einfach abgeladen wurde.
Anschliessend berichtete sie über die Entwicklung im Neubaugebiet B19 und ging dann auf die neue Streuobstwiese an der
Wittenberger Straße, die Pläne zur Erweiterung der Grundschule, das Ortsentwicklungskonzept, das interkommunale
Gwerbegebiet sowie das nächste und vorerst letzte Baugebiet an der Köllner Chaussee ein.

Sie dankte in dieser Rede insbesondere den Mitgliedern des Gemeinderates für ihre ehrenamtliche Arbeit
und gab den Hinweis, im Mai zur Kommunalwahl zu gehen.

Besonders verdiente Bürgerinnen und Bürger wurden geehrt. Unsere Bürgermeisterin hielt über jeden eine schöne Laudatio.

Im Jahr 2018 sind dies:  Ralph Schmidt, Sigrid und Hermann Pingel und Andrea Münster.

   

Dann wurde Sven Petersen, Vorsitzender der Sportgemeinschaft Kölln-Reisiek, an den Rednerpult gebeten.
Er hielt eine launige Rede zur Situation des Vereins, der in diesem Jahr sein 50 Jähriges Bestehen feiern wird.
Die Gemeinde, d.h. alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich überraschen lassen, welche Aktionen die SG in diesem Jahr macht.

 

Nun wurde es musikalisch. Unsere Bürgermeisterin hatte das Chor Ensemble "elbvocal" engagiert.
Die 8 Männerstimmen durften allesamt bei den Chorknaben Uetersen ihre ersten gesanglichen Erfahrungen sammeln.
Es hat allen Anwesenden sehr viel Freude bereitet, diesen jungen Männern zu zu hören.

 

Dann durfte, wie es üblich ist in Kölln-Reisiek, nach herzenslust geklönt werden. Dies war ein schöner, gemütlicher Nachmittag.
 

 

 

Unterkategorien