Archiv

Bilder des Lebendigen Adventskalender 2015

DANKE an ALLE,
die den Lebendigen Adventskalender möglich machen und durch ihre Gastfreundschaft unterstützen.

01.12.2015  Familie Petersen

02.12.2015  Familie Zische

03.12.2015  Familie Bremer/Wiechers

04.12.2015  Familie Heinitz

05.12.2015  Familie Lichte/Trost

06.12.2015  Familie Albrecht
   

07.12.2015  Familie Pingel
   

08.12.2015  Zukunftskindergarten Kölln-Reisiek
 

09.12.2015  Familie Cornils/Treusch

10.12.2015  Familie Sommer - Pflanzen Oase

11.12.2015  Familie Giersch

12.12.2015  Familie Sievers
   

13.12.2015  Familie Schäfer
   

14.12.2015  Familie Wilstermann/ Fischer
   

15.12.2015  Familie Reumann,  Uhlenhoff

16.12.2015  Familie Zylla
 

17.12.2015  Familie Ebersbach
   

18.12.2015  Familien Wöhler / Rodtgardt

19.12.2015  Familie Bervernitz-Kommeroh
   

20.12.2015  Familien Röder / Paulsen
   

21.12.2015  Familien Jensen / Schmidt


22.12.2015  Familie Hildebrandt
   

23.12.2015  Familien Kruse / Münster


24.12.2015  Friedenskirchengemeinde im Gemeindezentrum
 

           

     

Frohe Weihnachten !
 

Lebendiger Adventskalender 2015

Winterleuchten in der Pflanzen Oase am 01.11.2015 - Eindrücke

Am  Sonntag, den 1. November 2015  fand von 12.00 bis 19.00 Uhr
das      Kölln-Reisieker Winterleuchten 2015       statt.

War das ein wunderschöner Tag. Die Sonne verwöhnte alle Gäste mit Sonnenschein von Beginn an. In den Buden und im Glashaus gab es jede Menge zu sehen und zu kaufen.
Mützen, Schals, Bekleidung, Hüttenschuhe, gehäkelte Baby-Turnschuhe, Schmuck, Gewürze, Schafsmilchseifen, Leuchtgläser, Filz, Strick, Marmeladen, Schlüsselbänder, Taschen aus Wachstuch, Handtaschen, Kuchen im Glas, Kunstwerke aus Metall, Holz und Stein, Bilder, Malereien, kleine Bastelarbeiten, Dekoartikel jeglicher Art, und und und ....

Und es gab auch zu essen und zu trinken.
Kaffee und Kuchen, Kekse, süße Naschereien, Würstchen, Eintopf, echtes Chili mit Rinderbrust,  Flammkuchen, heiße Schokolade,  und heißer Punsch.

Unsere Gäste aus Lettland gaben musikalische Darbietungen. Um 12.30 Uhr und um 15:30 Uhr spielte das Jugendblasorchester Ergli unter der Leitung von Peteris Leiboms.
Im Anschluss an die 12:30 Uhr Darbietung überreichte Harm Münster, Vorsitzender des Kölln-Reisieker Freundeskreis für Ergli und Umgebung in Lettland e.V. dem Orchesterleiter Peteris Leiboms eine Es-Tuba, die durch Spendengelder möglich gemacht wurde. 

Um 14:00 Uhr und um 17:00 Uhr traten die Damen des Vokal Ensembles "Ievziedi" im Glashaus auf.  Sehr schöne Lieder wurden gesungen und das Publikum klaschte begeistert mit.

Ab 17:00 Uhr wurde es immer stimmungvoller - und nun wurde zunehmend deutlich, warum die Veranstaltung den Namen "Winterleuchten" hat.

700

 

Für die Kinder wurde auch so einiges geboten:  Märchenerzählerin Frau Bandelmann, der Modell- und Eisenbahnclub Kölln-Reisiek und die Spieliothek waren da.

Es wird auf die musikalischen Darbietungen des Vokal Ensembles gewartet.

Ein Schmid zeigte sein Können und bei den Ski-Freunden Kölln-Reisiek gab es heißen Punsch.

  

Hier der Zweite Auftritt des Jugendblasorchersters Ergli.

 

Das Glashaus hatte viele Zuhörer, als das Vokal Ensemble ihren zweiten Auftritt hatte.

 

 

 

 

Das war das Konzert in der Luther Kirche Elmshorn am 30. Oktober 2015 -

Der Kölln-Reisieker Freundeskreis für Ergli und Umgebung in Lettland e.V. hatte zum Konzert des

Vokal-Ensembles "Ievziedi"   und des   Jugendblasorchersters Ergli  unter der Leitung von Peteris Leiboms

am 30. Oktober 2015 um 19.30 Uhr in der Luther-Kirche Elmshorn eingeladen..

Es war ein sehr schönes und stimmungvolles Konzert.

Hier ein paar Bilder, die einen kleinen Eindruck des Konzertes vermitteln.

 

 

 


 

 

Unser Erntedank Nachmittag am 27. September 2015

Am 27. September 2015 hatte die Gemeinde Kölln-Reisiek zum Erntedank Nachmittag eingeladen.

Was war das für ein wunderschöner Tag.  Die Sonne strahlte vom Himmel und auch alle Gesichter der Besucher strahlten Freude aus.
Nach der Begrüßungsrede von unserer Bürgermeisterin Karin Röder und dem Erntedank-Gottesdienst unter freiem Himmel lockten die vielen kulinarischen Angebote in der Feuerwehrgarage und im Gemeindezentrum. Viele Bürgerinnen und Bürger aus Kölln-Reisiek mit ausländischen Wurzeln hatten sich bereit erklärt, für diese Veranstaltung zu kochen. So wurden Gerichte aus Polen, der Ukraine, den Philippinen, den Niederlanden, aus Irland, dem südamerikanischen Staat Guyana, aus Lettland, aus Syrien und Deutschland angeboten - und es war alles höchst lecker. Schon um 14:00 Uhr waren die ersten Stände ausverkauft.  Aber es gab zum Glück noch leckeren Kuchen und Torten im Gemeindezentrum.  Oder sollte es doch lieber eine höchst leckere Waffel von der Jugendfeuerwehr sein?

Nach der Stärkung konnte nach Belieben Gebummelt und eingekauft werden. Kürbisse und Gemüse und noch viel Mehr gab es beim Stand des Köllner Hofs. Blumen und herbstliche Deko gab es bei der Pflanzen Oase.  Weitere Dekoartikel gab es im linken Teill der Feuerwehrgarage. Kurz davor war der Stand der Bäckerei Rohwer. Frisch gebackenes Brot und Kuchen konnten hier erworben werden.

Wer nur mal Schauen wollte, konnte dies auch nach Belieben tun.  Ein Schmied zeigte sein Können.  In der Mehrzweckhalle hatte der MEC Kölln-Reisiek eine Eisenbahnanlage aufgebaut. Und für die Kinder wurde auch jede Menge geboten. Hinter dem Schmied hatte eine Märchenerzählerin ihr Zelt aufgebaut. Gegenüber vom Schmied konnten Kaninchen gestreichelt werden. Und wer Lust zum Basteln hatte, konnte dies entweder bei der Spieliothek in der Feuwehrgarage tun oder bei den Tischen der Betreuenden Grundschule.

Das bunte Treiben am Nachmittag wurde nur von einigen Veranstaltungspunkten musikalisch unterbrochen. Um 14:30 Uhr trat die Kindergartengruppe aus dem Krückaupark mit ca. 20 Kindern auf. Die Jagdhornbläser Tornesch traten um 15:00 Uhr auf und der letzte Programmpunkt war dann die Treckerparade der geschmückten Fahrzeuge.

Noch bis 17:00 Uhr war eine wunderbare Stimmung auf dem Gelände. Wären die Töpfe und Kuchenbleche nicht leer gewesen, wer weiss, wie lange es noch hätte gehen können.