Archiv

Schützenfest in Kölln-Reisiek 2016

Sonnabend, den 21. Mai 2016
Am Sonnabend, den 21. Mai 2016  ab ca. 17.45 Uhr führte der KRSV seinen „Kleinen Schützenumzug“ durch. Die amtierende Schützenkönigin Helga Holdingsgard wurde zur Proklamation abgeholt. Die Kölln-Reisieker Schützen begleiteten zusammen mit vielen Gästen befreundeter Vereine und Gilden dann  nach einem kleinen Umtrunk ihre Königsrotte zum Gemeindezentrum .

  

ab  19.30 Uhr fand die   Königsproklamation 2016.  statt.
Am Königsschießen hatten  am  10. Mai auf dem Vereinsschießstand im Gemeindezentrum  37 Vereinsmitglieder und  11Jungschützen teilgenommen.
Das war wieder eine sehr gute Beteiligung.

Die neuen Majestäten des KRSV sind:                        

Jungschützen-Königin: 
Die Schülerin Alissa Domanski aus Kölln-Reisiek. Alissa ist gerade 14 Jahre alt geworden, Ihr Vater ist der Jugendleiter Glenn Domanski

„Mini-Königin 2016“:  
Die zehnjährige Schülerin Celine Domanski aus Kölln-Reisiek.Sie ist seit 2005 Mitglied im Verein und ebenfalls die Tochter vom Jugendleiter.

2. Ritter: 
Nicole Haartje  aus Elmshorn. Sie ist seit  September 2013 Mitglied im Verein und war bereits 2014 1. Ritter.

1. Ritter:
Berit Köpckeaus Elmshorn. Sie ist die Schriftführerin im Verein und seit 1982 Mitglied.

Schützenkönig 2016: 
Wolfgang Maier aus Horst, er ist im September 2014 in den Kölln-Reisieker Schützenverein eingetreten. Er ist in der Altersklasse amtierender Vereins.- und Kreismeister mit dem Luftgewehr. Wolfgang ist 47 Jahre alt und arbeitet für die Stadt Barmstedt

Liste der Unterhaltungsarbeiten des WUV Pinneberg 2016

Zur Info für die Bürger der Gemeinde Kölln-Reisiek.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Koelln-Reisiek_160426.pdf)Koelln-Reisiek_160426.pdf[ ]4 kB

Schönheitskur an den Flüchtlingswohnungen – alle packen mit an!

An den vergangenen zwei Wochenenden trafen sich ein Team von Freiwilligen und Flüchtlingen aus der Gemeinde zu einer Generalüberholung der Fassaden an den Flüchtlingswohnungen im Heidkamp. Nachdem die Gemeinde die Wohnungen im vergangenen Herbst bereits grundsanieren lies, ging es nun an die Außenanlagen. Dabei war die Tatkraft aller Anwesenden gefragt. Am ersten Wochenende (09.04. u. 10.04.16) wurden die Fassaden unter Anleitung von Malermeister Werner Franke gereinigt, gespachtelt und für die Malerarbeiten vorbereitet, die Gärten wurden hergerichtet und es wurden neue Büsche gepflanzt.  Nach getaner Arbeit versammelten sich alle Anwesenden zum multikulturellen Mittagessen. Hierbei konnte jeder die Speisen des anderen probieren.

Am Wochenende darauf wurden die Fassaden gestrichen. Unsere Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg, die selbst tatkräftig mit angepackt hatte, war von dieser Aktion begeistert.

 

Pflanzaktion des NABU in der Gemeinde Kölln-Reisiek

Am Freitag, dem 15. April 2016 fand die mittlerweile sechste Pflanzaktion des NABU gemeinsam mit dem Elmshorner Elsa-Bränström-Gymnasium und der Gartenbauabteilung der Kreisberufsschule statt.  Unter der bewährten fachlichen Anleitung der Junggärtner der Kreisberufsschule haben die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgänge insgesamt etwa 500 einheimische Bäume und Sträucher gepflanzt. Auf diese Weise ist auf Kölln-Reisieker Gemeindegebiet ein kleines Feldgehölz entstanden. Besonderen Wert legt der NABU hierbei auf eher seltene Gehölze wie Winterlinde, Hainbuche oder Flatterulme. Im Anschluss wurde das Gehölz fachgerecht eingezäunt, um die Büsche und Bäume für die nächsten Jahre vor Wildverbiss zu schützen.

  
NABU Elmshorn Vorsitzender Herr Dürnberg im Gespräch mit weiteren NABU Ehrenamtlichen. 
Rechts Gruppenfoto der Junggärtner der Gartenbauabteilung der Kreisberufsschule.


Schülerinnen und Schüler der EBS treffen ein.

 
Der Leiter der Gartenbauabteilung weist ein. Im Anschluss Einweisung der Schülerinnen und Schüler über die Junggärtner.
 

Frühjahrsputz in Kölln-Reisiek 2016

Das war aus Sicht des Umweltausschusses ein sehr ereignisreicher Freitag und Samstag.

Am 18.03.2016 und 19.03.2016 fand die Aktion Frühjahrputz in Kölln-Reisiek statt.
Am Freitag im Zukunftskindergarten.  Ab 10:00 Uhr starteten viele kleine Menschen, um in der Gegend
des Kindergartens und rechts vom neuen Bebauungsgebiet B-18 die Landschaft von Unrat zu befreien.
Allen hat die Aktion großen Spass gemacht.

Am Samstag, den 19.03.2016 waren dann die größeren Kinder und Eltern dran. Ab 9:00 Uhr startete die Aktion am Gemeindezentrum.
Bauernverband, Freiwillige Feuerwehr, Jugendfeuerwehr, Ortsvereine und Bürgerinnen und Bürger trafen sich und machten sich
nach Zuweisung der Sammelgebiete auf den Weg. Am Gemeindezentrum trafen sich fast 60 Personen.

Am selben Tag um 10:00 Uhr versammelten sich Eltern und Schülerinnen/Schüler der Grundschule Kölln-Reisiek. Hier wurde auf dem Schulgelände
aufgeräumt und eine weitere Gruppe sammelte Müll entlang des Schulweges und in den Neubaugebieten.

Nach getaner Arbeit gab es für alle Helferinnen und Helfer frei Getränke und Essen im Gemeindezentrum.

An dieser Stelle:  Ein großes DANKE an alle, die am Freitag und Samstag dabei waren !
                                 In großer Gemeinschaft macht das Arbeiten für die Natur doppelt Spaß!